Die interaktive Ausstellung von Božena Němcová in der Prager Kotva zieht Kinder und Erwachsene an

Die Märchenwelt von Božena Němcová erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 1000 Quadratmetern. Besucher sehen zum Beispiel Oma in ihrer ersten Notizbuchausgabe oder eine Nachbildung des Tisches, an dem die Autorin geschrieben hat.

„Kinder mögen es sehr, sie sind begeistert. Es ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe: Sie werden eine starke Erfahrung machen und gleichzeitig eine der größten Persönlichkeiten der tschechischen Nation kennenlernen hier“, lobt die Ausstellungskuratorin Zuzana Tóthová.

„Das ist uns dann einfach aufgefallen. Wahrscheinlich die meisten“, sagten die fünfjährige Mája und Linda den Nachrichten.

„Am Anfang lernt man das Leben von Božena Němcová als solches kennen und kann Kostüme aus der Božena-Miniserie sehen“, beschreibt die Ausstellung Tóthová. „Sie gelangen auch in das ‚Märchenreich‘, wo es acht interaktive Räume gibt, die verschiedene märchenhafte Umgebungen darstellen. Dort sieht er Kostüme aus berühmten Märchen. Auch hier ist die kleine Barunka, die den pädagogischen Teil der Ausstellung leitet.“

Neben dem Spielen lernen die Kinder auch etwas Neues.

Foto: Nachrichten

Die gesamte Ausstellung ist interaktiv und gibt Kindern die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen. In jedem der fabelhaften Zimmer gibt es einen Spielbereich. Die Ausstellung umfasst auch Bildschirme, auf denen die Besucher Teile von Märchen sehen können. „Irgendwo bekommen sie zum Beispiel Aufgaben wie das Sortieren von Bohnen aus der Asche, wie es im Märchen Drei Nüsse für Aschenputtel der Fall war“, beschreibt die Kuratorin.

Die Besucher werden fast fünfzig Kostüme aus den verfilmten Werken von Božena Němcová sehen. Darunter Kostüme der Stolzen Prinzessin oder ein rotes Kleid, das Libuše Šafránková bei den Dreharbeiten zu Drei Nüsse für Aschenputtel auf dem Ball trug.

Es gibt auch Kostüme aus dem Märchen Es war einmal ein König. „Einige Arten von Kostümen aus Es war einmal König wurden im Märchen Der Bäcker des Kaisers – Der Bäckerkaiser gespielt. Sie sind aus tschechischem Trachtenbrokat und sind die ältesten aus dem Jahr 1952“, sagt Věra Krátká, die an der technischen Durchführung der Ausstellung.

Die Ausstellung umfasst weniger als fünfzig Filmkostüme.

Foto: Nachrichten

Die Ausstellung sollte letztes Jahr eröffnet werden, als der 200. Geburtstag von Božena Němcová gefeiert wurde. Aufgrund der Pandemie verzögerte sich die Offenlegung jedoch.

Es wird vom 10. Mai bis Ende dieses Jahres geöffnet sein. Vorbehaltlich der Anti-Coronavirus-Maßnahmen können Besucher die Exposition täglich von 9 bis 21 Uhr sehen

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."