WM 2022, Saudi-Arabien: Yasser Al-Shahrani, der an mehreren Knochenbrüchen leidet, zieht sich zurück

Von seinem Torhüter getroffen, blieb er minutenlang am Boden.

In der Nachspielzeit des Spiels zwischen Argentinien und Saudi-Arabien (1:2) Yasser Al-Shahrania wurde von seinem Torhüter sehr heftig am Kopf getroffen. Nach minutenlanger Behandlung musste der 30-jährige Linksverteidiger auf einer Trage den Rasen verlassen.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung bestätigte Saudi-Arabien den Rückzug des Spielers von Al-Hilal SFC für den Rest des Wettbewerbs. Yasser Al-Shahrani leidet an zwei Frakturen – einer am Kiefer und einer am linken Jochbein – und wurde wegen einer kleinen inneren Blutung operiert. Seine WM ist natürlich und leider vorbei. Laut einigen saudischen und inoffiziellen Quellen könnte er nach Deutschland geschickt werden, um seine Behandlung unter den besten Bedingungen fortzusetzen.

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."