Nachwahlleitfaden für Deutschland: Die 7 möglichen Regierungskoalitionen für die Nachfolge von Merkel

Eine Person wählt bei der Bundestagswahl in Berlin, Deutschland. 26. September 2021. REUTERS / Fabrizio Bensch

Die nach Abschluss der Bundestagswahl in Deutschland veröffentlichten Wahlausgangsumfragen gehen von einem Post-Wahl-Szenario ohne Mehrheiten aus, bei dem die Gewinnerpartei wird dazu verdammt sein, neue Allianzen zu schmieden dass sie nach acht Jahren Großer Koalition zwischen CDU und SPD offen für die Aufnahme von bis zu drei Parteien scheinen.

Fest steht vorerst nur, dass die rechtsextreme Alternative für Deutschland (AfD) eine rote Linie für die großen Parteien bleibt. Und obwohl es nicht ganz ausgeschlossen ist, erscheint es kompliziert, dass Die Linke in ein hypothetisches Linksbündnis unter Führung der SPD integriert werden könnte und das vorerst nur auf regionaler Ebene getestet wurde.

1-GROSSE KOALITION

Die „Große Koalition“ umfasst die beiden großen Blöcke: derzeit die Konservativen, bestehend aus der CDU und ihrem bayerischen Partner, der Christlich-Sozialen Union (CSU), und der Sozialdemokratin. Obwohl es in der Vergangenheit kurze Erfahrungen gab, wurde diese Option unter der Führung von Angela Merkel gefestigt.

Die Kanzlerin regierte seit 2005 in drei ihrer vier Amtszeiten mit der SPD, mit Ausnahme der Zeit zwischen 2009 und 2013, in der sie sich auf die FDP stützte. Aber trotzdem, Angesichts des Aufstiegs anderer Parteien, die eher den beiden Hauptformationen ähneln, scheint die große Koalition jetzt eine weniger praktikable Option zu sein.

Die „Große Koalition“ hat vor allem die SPD getroffen, die sich in den letzten Jahren schwer getan hat, sich als Alternative zu Merkel zu verkaufen, als sie ihre Krücke war.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Kabinettssitzung am Mittwoch in Berlin.  EFE / EPA / HENNING SCHACHT / POOL
Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Kabinettssitzung am Mittwoch in Berlin. EFE / EPA / HENNING SCHACHT / POOL

2-CDU UND FDP

Konservative und Liberale bilden das natürliche Bündnis der Mitte-Rechts in Deutschland und sie wissen bereits, wie es ist, gemeinsam zu regieren, das letzte Mal vor weniger als einem Jahrzehnt. Mit Helmut Kohl an der Regierungsspitze war er bereits die bevorzugte Option für den konservativen Block.

Der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet regiert derzeit mit den Liberalen in Nordrhein-Westfalen und müsste bei einem Sieg nur noch auf die Bundesebene übertragen, was im bevölkerungsreichsten Bundesland bereits gilt. Laschet hat dieser hypothetischen Koalition öffentlich Beifall gezollt.

3-SPD UND DAS GRÜNE

Die Grünen sind in diesem Jahr in Umfragen in die Höhe geschossen, wobei die Wahlabsichten sogar über 20 Prozent gestiegen sind. Der Eifer nach der Wahl von Annalena Baerbock als Kandidatin hat jedoch etwas nachgelassen, und die praktikabelste Option besteht jetzt darin, als kleine Partner in eine zukünftige Koalition einzutreten.

Zwischen 1998 und 2005 setzte die SPD unter Gerhard Schröder als Regierungschef bereits auf Umweltbildung um zu regieren. Der sozialdemokratische Kandidat bei diesen Wahlen, Olaf Scholz, kritisierte im Wahlkampf gerade dafür, nicht deutlich gemacht zu haben, mit wem er regierungsbereit ist, Ja, er hat ohne „Zweifel“ erklärt, dass Los Verdes seine Lieblingsoption ist.

4-JAMAIKA-KOALITION

Die farbliche Kennzeichnung der Parteien in Deutschland macht die Regierung zwischen CDU, FDP und Grünen als Jamaika-Koalition. Es war bereits nach den Wahlen 2017 die machbarste Option, aber die Liberalen stiegen in letzter Minute aus dem Boot.

(id) Bundesfinanzminister und SPD-Kandidat Olaf Scholz, Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock und CDU-Kandidat Armin Laschet vor einer Wahldebatte im ARD/ZDF-Fernsehen am 12. September.  EFE / EPA / Michael Kappeler / POOL
(id) Bundesfinanzminister und SPD-Kandidat Olaf Scholz, Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock und CDU-Kandidat Armin Laschet vor einer Wahldebatte im ARD/ZDF-Fernsehen am 12. September. EFE / EPA / Michael Kappeler / POOL

Auf Bundesebene gibt es keine Erfahrungen dieser Art, obwohl sie auf regionaler Ebene in mehreren Bundesländern angewendet wurde. Derzeit ist es die Regierungsoption in Schleswig-Holstein, im Norden des Landes.

5-SPD, DIE LINKE UND DIE GRÜNEN

SPD und Grüne passen zusammen, sind aber möglicherweise auf einen dritten Partner angewiesen, wenn sie im Bundestag nicht über eine ausreichende Mehrheit verfügen. Auf regionaler Ebene wird diese dritte Option meist mit Die Linke in Verbindung gebracht.

Analysten sind sich jedoch einig, dass diese Option ist bei bestimmten Wählern auf nationaler Ebene schwieriger zu rechtfertigen. Es überrascht nicht, dass Die Linke noch immer eine ostdeutsche Vergangenheit trägt und kontroverse politische Positionen vertritt, etwa wenn sie einen Bruch mit der Nato fordert.

Konservative haben versucht, Scholz dazu zu bringen, eine Allianz mit der Linke auszuschließen – sogar Merkel hat ihn in dieser Angelegenheit getadelt -, aber der sozialdemokratische Führer hat die Debatte gemieden.

6-TRAFFIC LIGHT COALITION

Auch SDP und Grüne könnten auf die FDP als dritten Partner blicken, aber es scheint unwahrscheinlich dass die Liberalen bereit sind, auf Kosten der Regierungserhöhung auf die beiden anderen Parteien an die Macht zu kommen, und die Verhandlungen, die bei anderen Gelegenheiten geführt wurden, sind gescheitert.

Archivbild der Fassade des Deutschen Bundestages.  EFE / EPA / FELIPE TRUEBA
Archivbild der Fassade des Deutschen Bundestages. EFE / EPA / FELIPE TRUEBA

Das hat nur in Rheinland-Pfalz funktioniert, wo diese rot-gelb-grüne Koalition nach den Wahlen im März dieses Jahres neu aufgelegt wurde.

7-KENIA-KOALITION

Aus der „Großen Koalition“ könnte „Kenia“ werden, wenn sich die Grünen den Konservativen und Sozialdemokraten anschließen, die Deutschland dreifach von seinen Hauptparteien regiert und bis auf Überraschungen mit absoluter Mehrheit mehr als konsolidiert verlassen würden.

Wie bei anderen Allianzen wurde es nicht auf Bundesebene, sondern auf Landesebene getestet. Im Jahr 2019 wurde auf regionaler Ebene beschlossen, „Kenia“ zu versuchen, die AfD einzudämmen, mehr durch Improvisation als weil es wirklich eine natürliche Dreiervereinbarung war.

(mit EP-Informationen)

WEITER LESEN:

Der schwere Fehler, den Merkels Kandidatin bei der Wahl in Deutschland gemacht hat
Deutsche bestimmen, wie die Ära nach Merkel aussehen wird
Die Geschichte hinter den Fotos und Reden, die Licht und Schatten von Angela Merkels sechzehn Jahren an der Macht markierten

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."