Mercedes-AMG präsentiert sein erstes 100 % elektrisches Modell

DAS Mercedes-AMG EQS 53 4Matic+ wurde als erstes vollelektrisches Auto der Mercedes-Benz Sportsparte vorgestellt. Basierend auf dem traditionellen EQS gewann die Limousine mehr Leistung und wurde von AMG-Ingenieuren leistungsgesteigert.

Das Ergebnis war ein Elektrosatz mit bis zu 560 kW Leistung, was 761 PS entspricht, und 104 kgfm maximalem Drehmoment. All diese Kraft steht jedoch nur im optionalen AMG Dynamic Plus Paket zur Verfügung. Die konventionelle Version des Modells hat ein 484 kW starkes Triebwerk oder 658 PS und ein Drehmoment von 96,8 kgfm.

So geht die leistungsschwächere Einstellung in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, während Modelle mit optionalem AMG in 3,4 Sekunden erledigen. Die Höchstgeschwindigkeit des weniger leistungsstarken beträgt 220 km/h, während der EQS AMG mit größerer Kavallerie 250 km/h erreicht.

Durch zwei Motoren, einen an jeder Achse, verfügt die Limousine über Allradantrieb. Die größte Kraft wirkt jedoch auf die Hinterachse, die ebenfalls die Eigenschaft hat, lenkbar zu sein. Damit lenkt er ab 60 km/h auf die gleiche Seite der Vorderachse, um mehr Stabilität und Sicherheit zu bieten.

Mercedes-AMG EQS 2022
Bild: Offenlegung

Sportsound

Um die ganze Sportlichkeit des Modells zu vermitteln, wurde laut Mercedes-AMG ein spezielles Soundsystem entwickelt. Das Soundsystem des Autos verfügt laut Marke über spezielle Lautsprecher, einen Bassaktuator und einen Soundgenerator, um ein differenziertes Klangerlebnis zu schaffen. Und das sowohl innerhalb als auch außerhalb des Autos.

Und da es sich um ein leistungsstarkes Modell handelt, muss auch die Energierückgewinnung effizienter sein. Nach Angaben der deutschen Marke kann das System beim Bremsen bis zu 300 kW zurückgewinnen. Dies hilft dem 107,8 kWh- und 400V-Akku, seine Reichweite während der Fahrt zu erhöhen. Insgesamt kann das Auto nach dem WLTP-Zyklus bis zu 586 km fahren, bevor es aufgeladen werden muss.

Zum Aufladen des Modells können 200-kW-Elektrostationen verwendet werden. Auf diese Weise ist es möglich, die Batterie mit Energie zu versorgen, um in etwa 19 Minuten Ladezeit bis zu 300 km zu fahren. DAS Mercedes-AMG garantiert eine Batterielebensdauer von bis zu 10 Jahren oder 250.000 km.

Mercedes-AMG EQS 2022
Mercedes-AMG EQS 2022
Bild: Offenlegung

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."