Die neuen Karten von Plans werden in Deutschland und Singapur eingeführt

Apple führt weiterhin seine neuen, viel detaillierteren Karten in Maps ein. Zwei Länder profitieren jetzt davon, wie die berichtet Justin O’Beirne die der Entwicklung der App wie Milch auf dem Feuer folgt: Deutschland und Singapur. Die deutsch-französische Grenze zeigt beim Vergrößern den Fortschritt dieser neuen Karten.

Links Frankreich, rechts Deutschland.
Frankreich unten, Deutschland oben.

Wie überall auf der Welt wird die Vegetation viel detaillierter dargestellt, das fällt beim Betrachten der Karten am meisten auf. Auch der Verlauf der Wasserstraßen ist viel präziser und realitätsnäher. Aber gerade in den Städten zeigt sich der Vorteil dieser neuen Karten. Die von Justin O’Beirn erstellten Vorher/Nachher-Vergleiche geben einen hervorragenden Eindruck von den Zugewinnen, die das Update in Deutschland gebracht hat. Beachten Sie insbesondere die Änderungen an der Darstellung von Straßen und Fußwegen.

Berlin-Mitte, vor und nach dem Update (© Justin O’Beirne).

Traditionell begleitet diese neuen Karten die „Look Around“-Funktion, das Äquivalent zu Street View mit Apfelmus. Wenn dies für den Stadtstaat Singapur der Fall ist, ist der Einsatz in Deutschland deutlich geringer, da München derzeit die einzige betroffene Stadt ist. Das Unternehmen nimmt sich Zeit, aber die Qualität ist viel besser als bei Google und es läuft absolut flüssig.

Münchner Rathaus von Look Around.
Eine Münchner Straße in Look Around.

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."