Der Ex-Sekretär des Lagers Stutthof hat mit 96 undichten Augen

Eine Residenz mit Terrasse, ein von Bäumen gesäumter Innenhof, Wälder ringsum: In diesem hübschen Altersheim in Quickborn, 20 Kilometer von Hamburg entfernt, lebt Irmgard Furchner seit mehr als zwanzig Jahren. In diesem Monat Oktober müssen Sie nur die Tür aufstoßen, um das große Gebäude zu betreten gelb, das etwa vierzig Einwohner beherbergt. Eine Dame geht mit verlorenem Blick durch die Gänge, eine andere lauscht einem Vogelgesang in seinem Käfig. Wir fragen Irmgard Furchner und werden von einem Mitarbeiter verjagt, der wiederholt, dass er nicht kann “ kein Kommentar „.

Die Nicht-Agenarierin ist eine Berühmtheit, seit sie am 30. September von hier weggelaufen ist. Sie hat sich geweigert, zu dem Prozess zu erscheinen, für den sie angeklagt werden soll „Mitschuld am Massenmord“, weil sie im Vernichtungslager Stutthof in Polen als Kommandeurssekretärin arbeitete. Bereits in diesem Sommer hat Irmgard Furchner an die Richter geschrieben, um zu erklären, dass sie nicht zur Anhörung kommen wolle und sich zu schwach fühle, um sich zu stellen „Diese Schande“. Zu schwach ? Sie ist eine ziemlich mutige alte Dame, die wenige Wochen später im Morgengrauen ein Taxi bestellt, zum Bahnhof Quickborn fährt, dann in einen Zug nach Hamburg einsteigt, bevor sie an der Langenhorner Chaussee, der großen Allee zum Flughafen, von der Polizei abgeholt wird , mit seinem Geher trabend.

Im Prozess gegen die ehemalige NS-Sekretärin: „Von ihrem Büro aus sah sie die Krematoriumsöfen“

Der Neunzigjährige war

Abonnieren ! Unterstützen Sie die Arbeit eines engagierten Redaktionsteams und werden Sie Teil unserer Community mit 200.000 Abonnenten.

Ich teste unverbindlich

Wo Nutzen Sie das 1-€-Angebot
für 3 Monate mit Google

Durch die Wahl dieser Werbeabonnement-Route akzeptieren Sie die Hinterlegung eines Analyse-Cookies durch Google.

  • Sichere Bezahlung
  • Ohne Verpflichtung
  • Zugang zum Kundenservice

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."