Borussia Dortmund – Bayern. Erling Haaland wütend auf Felix Zwayer

– Ich fühle mich beschissen. Ich bin müde. Es war ein gutes, sehr schönes und interessantes Spiel, aber die Schiedsrichter waren unverschämt. Uns stand eine Strafe zu, die uns der Schiedsrichter jedoch nicht gegeben hat. Ich fragte den Richter, warum er nicht zum VAR ging. Er sagte, keine Notwendigkeit. Er war arrogant. Ich kenne die Fußballregeln vielleicht nicht so gut, aber Hummels‘ Hand hat niemand gesehen. Wir haben einen Elfmeter verdient und das war’s. Mehr werde ich nicht sagen, denn ich werde Probleme haben – sagte der norwegische Fußballer heiß vor den Fernsehkameras.

Wenige Minuten später postete der 21-Jährige auf Twitter einen Post, in dem er eine Nachricht von vor wenigen Tagen zitierte, dass Zwayer der Klassiker-Juror werden würde. Er platzierte ein Emoticon in seinem Inhalt – einen gesenkten Daumen nach unten. Kurz darauf wurde der Tweet jedoch gelöscht.


Foto: Twitter / Pressematerial

Haalands Beitrag gelöscht

Wir erinnern daran, dass die Rivalität zwischen den beiden stärksten Bundesliga-Teams mit einem 3:2 zugunsten der Mannschaft von Julian Nagelsmann endete. Der Held des Wettbewerbs war Robert Lewandowski, der zwei Tore für die Bayern erzielte. Haaland schaffte es auch in die Torschützenliste, indem er gleich nach der Pause das Netz traf.

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."