Aufstieg von Ekstraklasa in die UEFA-Liga-Rangliste. Das sind wichtige Neuigkeiten für die Vereine

Die meisten Ranglistenpunkte holte natürlich Legia Warschau. Obwohl das Militär nach dem vierten Gruppenrang aus der Europa League ausschied, reichten der Aufstieg in den Pokal und zwei aussichtsreiche Siege zum Auftakt, um mehrere Konkurrenten in der UEFA-Liga-Rangliste zu überholen.

Der erwähnte 28. Platz in dieser Rangliste wird in der Saison 2022/2023 keine Früchte tragen, aber in der nächsten Saison – ja. Dann qualifizieren sich nicht wie bisher zwei, sondern gleich drei polnische Klubs ab der zweiten Runde für die League of European Conferences. In der aktuellen und der nächsten Saison startet eines der Teams ab der ersten Runde in sein Abenteuer.

Beim prestigeträchtigsten Pokal ändert sich jedoch nichts. Der polnische Meister wird ab der ersten Runde um die Champions League kämpfen müssen. Es gibt keine Chance auf Veränderung am Horizont. Dafür müsste Polen auf den 19. Platz vorrücken.

Etwas näher an diesem Niveau war es in dieser Saison, als Ekstraklasa dank Legias Siegen den 26. Platz belegte. Vier Niederlagen in Folge führten jedoch zu einem Rückgang um zwei Plätze.

England, das mit Giganten gefüllt ist, führt in der Rangliste ausnahmslos an, mit Spanien und Italien im Rücken. Hinter dem Podest lagen Deutschland und die Franzosen, denen es gelang, ihre Position in den „Top 5“ zurückzuerobern und den Portugiesen vom Podest zu stoßen. Über Polen gibt es unter anderem Länder wie: Aserbaidschan (26. Platz), Bulgarien (24.), Israel (22.), Serbien (12.) und Schottland (9.).

Rangliste der UEFA-Liga

  • 1. England 99.641 Punkte
  • 2. Spanien 89.855
  • 3. Italien 72.902
  • 4. Deutschland 70.499
  • 5. Frankreich 55.748
  • 6. Portugal 50.049
  • 7. Niederlande 44.500
  • 8. Österreich 37.850
  • 9. Schottland 34.100
  • 10. Russland 34.082
  • 28. Polen 15.875

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."