Aqui Happens – Virtuelle Vorlesung stellt Austauschmöglichkeiten in Deutschland vor

02. Juli 2022 – 05:00

Die Relevanz eines internationalen Austauschs für den Aufbau einer Forscherkarriere steht außer Frage. Angesichts der komplexen Herausforderungen, mit denen die Welt konfrontiert ist, hängt die Entstehung neuer Lösungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse zunehmend vom Aufbau von Partnerschaften und guten beruflichen Beziehungen ab. Um diese Frage aufzugreifen und Karrieremöglichkeiten in Deutschland vorzustellen, wird der Direktor der Alexander von Humboldt-Stiftung, Marcus Hoffmann, einen Online-Vortrag halten.

Die Initiative richtet sich an alle, die sich für das Thema interessieren, insbesondere für Doktoranden der Federal University of Alagoas (Ufal), und findet diesen Montag, den 4. Juli, um 11 Uhr statt. Für die Veranstaltung ist keine vorherige Registrierung erforderlich. Um teilzunehmen, rufen Sie einfach den Link auf und geben Sie das Passwort AvH2022 ein.

Zur Förderung der akademischen Zusammenarbeit zwischen herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland bietet die Stiftung verschiedene Möglichkeiten der Forschungsförderung. Ihr größtes Kapital ist nach Angaben der Institution das Alumni-Netzwerk, das mehr als 30.000 Menschen aus mehr als 140 Ländern umfasst, darunter 57 Nobelpreisträger.

Der Vortrag wird in Partnerschaft mit dem Centre for Excellence in Social Studies (Nees) in Ufal gehalten, das mit Unterstützung von Capes und der Alexander von Humboldt-Stiftung auch das 12. Brazil-Germany Borders Symposium on Science and Technology (BRAGFOST ).

Service:

Online-Vortrag: Karriereentwicklung und Vernetzung: Fördermöglichkeiten der Alexander von Humboldt-Stiftung

Wann: Montag, 4. Juli um 11 Uhr

Greifen Sie auf diesen Link zu

Passwort eingeben: AvH2022

pro brauchen

Aldrich Sachs

"Web-Pionier. Typischer Popkultur-Geek. Zertifizierter Kommunikator. Professioneller Internet-Fanatiker."